Osteopathie - Physiotherapie - Beckenbodentherapie - Physio-Pelvica - Systemische Sexualtherapie
zusätzliche Angebote
 

Manuelle Lymphdrainage (MLD) und Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE)

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Massageform, die vor allem als ödem- und Entstauungstherapie gestauter Körperregionen dient.

Durch besonders weiche, oberflächlich zart dehnende Griffe wird der Rückfluss der Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe angeregt und somit ein Abschwellen der betroffenen Bereiche erzielt. 

Des Weiteren hat die MLD eine schmerzlindernde Wirkung, die vor allem bei akut entzündlichen Prozessen ihren Einsatz findet.

Indikationen der MLD

  • Orthopädisch/Traumatisch /Chirurgisch
    (jegliche Operation, Bänder-/Kapselrisse am Knie , akute Schulterarthrose oder Hüftarthrose)
  • Rheumatischer Formenkreis ( Gelenk- oder Weichteilrheuma)
  • Gynäkologisch/Urologisch (Brustamputation nach Mamma-Ca, radikale Prostaektomie)
  • Wundheilungsstörungen
  • Chronisch venöse Insuffizienz (CVI) Krampfaderleiden oder offene Beine
  • Erkrankungen des Lymphgefäßsystems (Lymphödem - Elephantiasis, Lipolymphödem)

Die Lymphdrainage kann bei speziellen Krankheitsbildern durch eine Kompressionstherapie mit Bandagen bzw. Kompressionsstrümpfen ergänzt werden. Dazu kommt eine individuelle Hautpflege und Entstauungsgymnastik unter Kompression.
Hierbei spricht man von der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie - KPE.